Neues aus dem Kirchenvorstand: Februar 2021

Bildrechte: beim Autor

Wie auch schon im Januar bestimmte die Corona-Pandemie auch die Diskussionen unseres Kirchenvorstands im Februar. Insbesondere nach den jüngsten Lockerungen stellte sich die Frage, inwieweit eine Öffnung mitgegangen werden kann. Am Schluss der Diskussion stand nun eine Einigung, nach der in St. Matthäus wieder Gottesdienste auf der Kirchenwiese stattfinden können, wenn die 7 Tages-Inzidenz unter einem Wert von 50 liegt. Hierbei zählt der RKI-Wert, der am Freitag vor dem jeweiligen Gottesdienst im FT veröffentlicht ist.

Damit hoffen wir einen guten Kompromiss zwischen Öffnung und Vorsicht getroffen zu haben. Darüber hinaus gibt es damit für alle Gemeindemitglieder eine Perspektive, wann wieder Gottesdienste stattfinden. Die neue Regelung gilt ab sofort.

Ein weiteres wichtiges Thema der letzen KV Sitzung war die Verabschiedung des Haushalts 2021. Insgesamt wurden 7000€ weniger angesetzt als im Vorjahr, was uns aufgrund der coronabedingten Einnahmensverluste realistisch vorkommt (weniger Gottesdienste, weniger Klingelbeutel, weniger Spenden etc.). Der Posten Jugendarbeit wurde dieses Jahr höher angesetzt, da das Bauwagenprojekt dieses Jahr angegangen werden soll. Trotz dem niedriger angesetzten Haushalt ist der Haushalt ausgeglichen, damit hat der Kirchenvorstand dem Haushaltsentwurf ohne Gegenstimme zugestimmt.

Auch die Ostergottesdienste in diesem Jahr stehen weiterhin unter dem Vorzeichen der Pandemie. Die eigentlich geplanten ökumenischen Präsenz-Veranstaltungen auf der Erbainsel können leider nicht stattfinden. Das Risiko mit einem deutlich erweiterten Teilnehmerkreis sowie schwer einhaltbare Hygienevorgaben in Verbindung mit einer langfristigen Planbarkeit (eine kurzfristige Entscheidung auf Basis der Fallzahlen macht bei einer solch planungsintensiven Veranstaltung keinen Sinn) erschien uns zu hoch. Wir werden deshalb eine „pandemie-kompatible“ Form des Feierns und des Osterfests durchführen, erste Ideen dazu gibt es schon. Lassen Sie sich überraschen und informieren Sie sich über unsere bekannten Kanäle.

Aktuelll laufen zwei Konfikurse, jeweils als Videokonferenz, parallel. Dies funktioniert aktuell gut, auch wenn natürlich ein persönlicher Kurs in Präsenz deutlich angenehmer für alle Beteiligten wäre.

DerTeil des Kirchengländes, der durch die Rodungen etwas kahl geworden ist, soll dieses Jahr neu bepflanzt werden. Die Pflanzen sind hierfür schon bestellt. In einer verteilten Aktion sollen die Vorarbeiten (Löcher, etc.) erfolgen, nähere Informationen hierfür folgen.

Zur Überbrückung bis zu den nächsten Begegnungen sei hiermit auch nochmal auf unsere „7 Wochen mit“-Fastenkalender (Whatsapp-Gruppe und Homepagebereich) und unseren bewährten ANDACHTbeantworter verwiesen Die bisherigen Beiträge waren sehr hörenswert!

Bleiben Sie gesund!