ANDACHTbeantworter mit Pater Sunny

ANDACHTbeantworter
Bildrechte: Peter Mattenklodt

Im neuen Jahr erweitern wir unseren ANDACHTbeantworter auch um ökumenische Sichtweisen. Diese Woche freuen wir uns auf Pater Sunny John von unserer katholischen Schwester-Gemeinde St. Josef in Gaustadt: Bibelstellen, die Mut machen.


Zur Person:

Pater Sunny John stammt aus Südindien und gehört dem Karmelitenorden an. Sein Weg führte ihn bisher nach Trinidad und Tobago, dann nach Manhattan/New York und 2016 nach Bamberg. Seit 2018 gehört er zum Seelsorgeteam in St. Josef in Gaustadt. 


Mit dem ANDACHTbeantworter können Sie unter 0951 / 1808 2492 einen geistlichen Impulse von wechselnden Menschen unserer Gemeinde per Telefon anhören - jeden Sonntag neu. Bei Anruf: Andacht! Probieren Sie es doch mal aus.


Sie können unseren ANDACHTbeantworter jetzt auch auf WhatsApp abonnieren: Wenn Sie (mit dem Smartphone!) diesen Link anklicken, können Sie unserer ANDACHTbeantworter-Whatsapp-Gruppe beitreten und erhalten so jedes Wochenende einen ca. fünfminütigen Impuls von vielen verschiedenen Menschen unserer Gemeinde. Oder Sie nutzen dazu den QR-Code links.

Wichtig: Sie werden ausschließlich die wöchentlichen Kurzandachten erhalten, keine weitere Nachrichten!


Bisherige ANDACHTbeantworter-Ansagen:

Bibelstellen, die Mut machen
(24. Januar 2021, Pater Sunny, St. Josef Gaustadt)
"Gedanken zum Schabbat"
(17. Januar 2021, Maria Smadar Becker)
"Die fränkischen drei Könige"
(10. Januar 2021, Christine Blinzler)
"Teil einer neuen Zeit"
(3. Januar 2021, Birgitte Jurisch)
Das "Gebet der liebenden Aufmerksamkeit"
(31. Dezember 2020, Vikar Michael Herán)

Hörgottesdienst zum 1. Weihnachtstag 2020
(mit Pfarrerehepaar Müller-Schnurr)

wegen der Dateigröße in zwei Teilen, Dauer insgesamt 20 Minuten

Weihnachtsgeschichte nach Lukas, mit verteilten Rollen gelesen
(mit  J. Bindner, U. Bergmann, B Jurisch und C. Lampl-Mertens)
"Das Ziel heißt Leben!"
(20. Dezember 2020, Birgit Buchholz)
"Tücke oder Segen?"
(13. Dezember 2020, Carolin Stange)
"Sinn finden in schwierigen Zeiten"
(6. Dezember 2020, Heidi Erhardt)
"Im Wechselbad der Gefühle"
(29. November 2020, Ulla Lutter)
"Leben schenken"
(22. November 2020, Birgit Buchholz)
"Christus in Dir"
(15. November 2020, Rolf Wagner)
"Mit zum Chaos"
(8. November 2020, Birgit und Thomas Lehnert)
"Alle Zeit der Welt"
(1. November 2020, Falk Gierschner)
"Vor der Haustür des Herzens"
(25. Oktober 2010, Rolf Wagner)
"Hand in Hand"
(18. Oktober 2020, Ulla Lutter)
"Verzeihen"
(11. Oktober 2020, Caroline Stange)
"Segen - Dankbarkeit - Vertrauen"
(4. Oktober 2020, Jutta Müller-Schnurr)
"Hände falten statt Sorgenfalten"
(27. September 2020, Birgit Buchholz)
"Auf dem Weg zu Gott"
(20. September 2020, Adrian Lang)
"Kleine Geheimnisse"
(13. September 2020, Falk Gierschner)
"Neubeginn"
(6. September 2020, Ulrike Lutter)
"Offen bleiben"
(30. August 2020, Birgit, Wiebke und Thomas Lehnert)
"Mariannengraben"
(23. August 2020, Wilfried Geyer)
"Vom Glück des Lebens"
(16. August 2020, Heidi Erhardt)
"Gemeinsam auf der Suche"
(9. August 2020, Rolf Wagner)
"Nichts soll dich ängstigen!"
(2. August 2020, Annie und Jeremia Mekinda)

"Realitäts-Check"
(26. Juli 2020, Carolin Stange)

"Wie ein Garten, der immer genug Wasser hat"
(19. Juli 2020, Ulrike Bergmann)

"Zukunftsangst und Gottvertrauen"
(12. Juli 2020, Annie und Jeremie Mekinda)

"Aufbruch ins Ungewisse"
(5. Juli 2020, Peter Mattenklodt)

"Mehr Franz wagen!"
(28. Juni 2020, Brigitte Jurisch)
"Erquickung gefällig?"
(21. Juni 2020, Ulrike Lutter)
"Was richtet mich auf, wenn ich schwach bin?"
(14. Juni 2020, Franca Christl)
"Toleranz in Corona-Zeiten"
(7. Juni 2020, Caro Stange)
"You'll never walk alone"
(30. Mai 2020, Adrian Lang"
"In vollem Lauf gestoppt"
(24. Mai 2020, Peter Mattenklodt)

 

(17. Mai 2020, Birgit Buchholz)
  (10. Mai 2020, Pfr.in Jutta Müller-Schnurr)

 

Haben Sie nicht auch Lust, mal eine kurze Ansage aufzusprechen? Sie können über eine Bibelstelle sprechen, die Ihnen wichtig ist, über ein Lied, ein Buch, ein Erlebnis. Oder Sie lesen einfach einen kleinen Text vor, der Ihnen gefällt - ohne hohen theologischen Anspruch. (Nach dem Motto: "Sie dürfen über alles sprechen, nur nicht über 5 Minuten!") So bleiben wir als Gemeinde auch in der Corona-Zeit ein wenig mehr miteinander verbunden. 

Technisch ist es ganz einfach: Wenn Sie ein Smartphone haben, können Sie die Ansage einfach als Sprachaufnahme aufsprechen und uns per Email oder WhatsApp schicken. (Wenn Sie dabei ein Headset oder Smartphone-Kopfhörer mit Mikro verwenden, wird die Tonqualität noch besser.) Ansonsten sprechen Sie uns an, dann finden wir eine andere unkomplizierte Lösung.

Bei Interesse oder Fragen hilft Peter Mattenklodt Ihnen gerne weiter (peter.mattenklodt@elkb.de; 0170/2313668).

 

Ein herzliches Dankeschön an die evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Obernbreit, deren Andachtbeantworter uns inspiriert hat. Vielleicht haben Sie ja auch mal Lust, dort anzurufen: Unter 09332 / 836 9566 gibt es ebenfalls eine Andacht zum Anhören.