Neues aus dem KV im Mai

Bildrechte: beim Autor

In der zweiten KV-Sitzung per Videokonferenz ging es, wie sollte es anders sein zur Zeit, zumeist um die Corona-Maßnahmen und ihre Auswirkungen auf das Gemeindeleben.

Zunächst war die diesjährige Konfirmation Thema. Die Anwesenden haben sich dafür ausgesprochen, diese zu verschieben. In welcher Form und wann die Konfirmation dann letztlich stattfinden soll, ist derzeit noch offen. Hier werden aktuell Ideen gesammelt und eine endgültige Entscheidung unter Berücksichtigung dieser Ideen später gefällt.

Danach stand das Thema der Wiederaufnahme der Gottesdienste auf der Tagesordnung. Eine Regelung hierfür hat der Kirchenvorstand kürzlich per Umlaufbeschluss entschieden. Näheres erfahren Sie in Kürze hier auf der Homepage und in den einschlägigen Medien. Neben dem möglichen „Wiederanlaufen“ eines persönlichen Gottesdienstangebots vor Ort in der Kirche wird auch weiterhin mit alternativen Formen experimentiert, beispielsweise haben unsere Konfirmanden vergangenen Sonntag ihren Vorstellungsgottesdienst als Videogottesdienst auf die St. Matthäus Homepage gestellt.

Auch der Seelsorgebetrieb geht weiter, wenn auch in veränderter Form. Eine Idee ist, bei Gesprächsbedarf einen „Seelsorgespaziergang“ anzubieten. Aktuell erfolgt relativ viel Seelsorge bei „Zufallsbegegnungen“ in und an der Kirche.

Ein kurzes Update zu den Umbaumaßnahmen: Die Vermessung unserer Kirche ist inzwischen abgeschlossen, die Daten liegen aber noch nicht vor. Wenn sie angekommen sind, ist dann eine weitere Planung möglich.

Rückblickend sind die Aktionen in der Karwoche und an Ostern sehr gut angekommen (viele Dinge liefen über die Homepage), insbesondere die Musikdarbietungen zur Osternacht, die Lesungen in der Passionszeit und die Kindergottesdienste wurden sehr gelobt.

Auch für die nächste Zeit und insbesondere Pfingsten wird es wieder ähnliche Aktionen geben, schauen Sie einfach regelmäßig auf der Homepage vorbei oder nutzen Sie den Newsletter!