Alltagsexerzitien im Lockdown

Taufe Kirchenfenster
Bildrechte: yann-1 auf Pixabay

Im November muss das öffentliche Leben aufgrund des starken Wachstums der Corona-Infektionszahlen eingeschränkt werden. Das betrifft auch die Alltagsexerzitien.

Die Alltagsexerzitien finden dennoch statt. Es wäre widersinnig, das persönliche Gebet gerade in einer Zeit einzuschränken, die eine Reduzierung der menschlichen Kontakte verlangt.

Alltagsexerzitien helfen Menschen mit den Beschränkungen der sozialen Kontakte zu Recht zu kommen. Gerade in den gegenwärtigen schwierigen Unständen ist es wichtig zu erleben, dass es eine Kraft gibt, die über die menschliche Gemeinschaft hinaus reicht.

Aber die Alltagsexerzitien finden anders statt, als gewohnt. Gruppentreffen in der bisherigen Form kann es nicht geben. Darum stellt unsere Kirchengemeinde den Beteiligten die Kirche für einen Gottesdienst zur Verfügung, der in das Thema der Woche einführt und die nötigen Erläuterungen gibt.

Der Gottesdienst ist zeitlich begrenzt und findet unter den vorgeschriebenen Hygienevorschriften statt.

Sollten sich die Gegebenheiten im Lauf der Zeit ändern und Lockerungen wieder möglich sein, werden wir die  Vorgaben natürlich anpassen.

Sollte eine Verschärfung der Maßnahmen nötig sein, wird die Begleitung online erfolgen.

Wir bitten Gott, uns seine Kraft in dieser schwierigen Zeit spüren zu lassen.