Der Abstauber

Johannes Binder Einführung
Bildrechte: M. Schnurr

Liebe Matthäusgemeinde, hallo erstmal!

Mein Name ist Johannes Bindner, ich bin 22 Jahre alt und studiere Religionspädagogik und kirchliche Bildungsarbeit an der evangelischen Hochschule Nürnberg. Ein Teil dieses Studiums ist ein fast ganzes Jahr Praxiseinsatz in einer Kirchengemeinde – und zwar in meinem Fall bei Ihnen in St. Matthäus!

Ursprünglich komme ich aus Weisendorf im Aischgrund und bin nach meinem Bundesfreiwilligendienst im CVJM Würzburg, wo ich ihr Pfarrerehepaar Müller-Schnurr bereits kennenlernen durfte, in Nürnberg gelandet. Dort wohne und studiere ich momentan.

Besonders am Herzen in meinem zukünftigen kirchlichen Aufgabenfeld liegt mir die Jugendarbeit, aber auch die Befreiung des christlichen Glaubens von gewissen „Staubschichten“, die ihn möglicherweise am Leuchten hindern. Letzteres scheint mir aber hier in Gaustadt gar nicht mehr nötig zu sein ;)

in meiner Freizeit begebe ich mich gerne zu Fuß in die Natur, spiele mit anderen Menschen Gesellschaftsspiele (die ich mir, falls mein Budget gerade nicht ausreicht, mitunter auch selber baue), drehe, sofern möglich, Filme oder spiele ein wenig mit der Sprache – etwa indem ich Essays oder Märchen verfasse. Auch Grafikdesign und Handlettering machen mir Freude. Nebenbei versuche ich, einer durch glückliche Umstände an mich geratenen Gitarre Wohlklänge zu entlocken – aber das braucht definitiv noch ein wenig Übung...

Auf jeden Fall bin ich gespannt auf meine zehn Monate in Ihrer Gemeinde und hoffe, dass wir uns trotz der Corona-Situation auch einmal persönlich kennenlernen können.

Bis bald, und bleiben Sie gesund!
Ihr Johannes Bindner