Hilfe für die Ukraine

Wir alle sind tief erschüttert und besorgt wegen der russischen Invasion in der Ukraine. Vielleicht stehen auch Sie in Verbindung mit Verwandten, Freunden, Kollegen dort und machen sich Sorgen um sie. Und vielleicht fragen Sie sich  auch, wie Sie helfen können. Deswegen möchten wir Sie und Euch auf diesem Wege über Möglichkeiten informieren.

„Bamberg hilft Ukraine“
In Bamberg hat sich eine spontane Hilfes-Initiative gebildet, die in den ersten Tagen nach Kriegsbeginn schon viele Spenden angenommen hat. Unmittelbar benötigt werden vor allem warme Kleidung, Decken, Isomatten, Wasser, Nahrung, medizinische Versorgungsgüter und (geladene) Powerbanks. Die Hilfsbereitschaft war bisher bereits überwältigend. Ein erster Lieferwagen fuhr schon am Faschingswochenende an die polnisch-ukrainische Grenze.

Spendenangebote sowie Angebote beim Sortieren oder bei den Autofahrten zu helfen bitte an ukraine@bamberg.help, per Telefon an 0157 - 51 207 483 oder im Internet über das Online-Formular

Laufend aktuelle Informationen zu den Bamberger Hilfsaktionen finden sich auf der Homepage der Stadt Bamberg.

Unterkunft für Kriegsflüchtlinge

Wenn Sie Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine eine Unterkunft anbieten möchten, können Sie sich Online registrieren.

Geldspenden

Die Stadt Bamberg hat ein Spendenkonto eingerichtet:

Stadt Bamberg
Stichwort „Ukraine“
IBAN: DE71 7705 0000 0000 0057 77
BIC: BYLADEM1SKB

Für Spenden in Höhe von mehr als 300 € stellt das städtische Kämmereiamt gerne eine Spendenbescheinugung aus. Bei einer Spende von bis zu 300 € reicht der vereinfachte Nachweis (Einzahlungsbeleg) aus.

Die Spendengelder sollen für sofortige und unbürokratische Maßnahmen verwendet werden, die den betroffenen Menschen individuell oder als Gruppen helfen.


Friedensgebete
Herzliche Einladung zum traditionellen Friedensgebet immer montags um 19:00 Uhr und zum Taizégebet immer am ersten Dienstag im Monat um 19:30 Uhr in der Erlöserkirche.