Hier sind die KV-Kandidaten


KV-Wahl

Nun sind sie raus, die Briefwahlunterlagen! - Entscheiden Sie mit, wer in den nächsten sechs Jahren die Geschicke unserer Kirchengemeinde lenkt.

Am 21 Oktober wird der neue Kirchenvorstand gewählt. Unser Vertrauensausschuss, der die Wahl in St. Matthäus durchführen wird, hat 14 Kandidaten gewinnen können, die das ganze Spektrum der Gemeinde abilden - 7 Männer und 7 Frauen, Jüngere und Ältere, Gaustadter und Bischberger, Erfahrene und Neulinge.

Persönlich werden Sie die Kandidaten beim Gemeindefest am 8. Juli und bei einer Gemeindeversammlung am 23. September (nach dem Brunch-Gottesdienst) in Augenschein nehmen können. Hier stellen sich Ihnen die 14 Bewerberinnen und Bewerber heute schon vor.

 

Anja Abeska-Mai 

Anja Abeska-Mai (Bischberg)

"Ich lebe seit einigen Jahren mit meinem Mann und unseren beiden (Schul-)Kindern in Bischberg und bin beruflich als Sozialpädagogin für das Diakonische Werk Bamberg-Forchheim e.V. im Bereich Kindertagesstätten tätig. An meinem vorherigen Wohnort durfte ich bereits etwas Erfahrung im Kirchenvorstand sammeln und fand diese Zeit spannend und bereichernd. Ein Thema, das mich auch in Kirche besonders interessiert, ist nachhaltiges Handeln, das nicht auf Kosten zukünftiger Generationen geht. In und für St. Matthäus möchte ich mitdenken, mitgestalten und mitmachen, wo es gebraucht wird."

 Bergmann 

Ulrike Bergmann (Gaustadt)

"Mit meinem Mann und unseren zwei mittlerweile jugendlichen Kindern lebe ich seit 2006 in Gaustadt.
In St. Matthäus bin ich seit 2009 im Kindergottesdienst-Team tätig, was auch immer in meine Arbeit im Kirchenvorstand einfließt, dem ich seit 2012 angehöre, seit kurzem auch in der Funktion als stellvertretender Vertrauensfrau. Als Familie sind wir immer gerne bei Musikprojekten dabei, sei es instrumental oder im Chor.
Ich finde es spannend, Gottesdienste und Kirche mit zu entwickeln, immer wieder Neues auszuprobieren und vertrete daher auch sehr gerne unsere Gemeinde auf der Dekanatssynode, dem 'Parlament' unseres Dekanats Bamberg-Forchheim.
Von Beruf bin ich Rechtsanwältin und Mediatorin und begleite schwerpunktmäßig Kinder und Eltern in Verfahren vor dem Familiengericht."

  

Birgit Buchholz (Weipelsdorf)

Mein Name ist Birgit Buchholz und ich wurde am 22.11.1957 in Hamburg geboren. Seit dem 3.3.1977 bin ich verheiratet und mein Mann und ich haben 6 Söhne und 2 Töchter im Alter zwischen 41 und 23 Jahren.
Bevor wir im Oktober letzten Jahres nach Bischberg gezogen sind, gehörten wir zur St. Matthäus Kirchengemeinde in Kehlheim/Saal an der Donau. Ich war dort seit 2010 als Prädikantin tätig und seit 2012 im Kirchenvorstand als stellvertretende Vertrauensfrau und Deligierte für die Dekanatssynode. Diese Arbeit hat mir sehr viel Freude gemacht und auch Kraft gegeben.
Jetzt, da ich wieder zu einer St. Matthäus Kirchengemeinde gehören darf, möchte ich diese Arbeit fortsetzen und mit Ideen und Kreativität helfen, die Belange und Geschicke unserer Gemeine mit zu entwickel und zu gestalten.

Frau Freykowski-Teske 

Corina Freykowsi-Teske (Gaustadt)

"Ich bin verheiratet und habe zwei Töchter (1996 und 1999). 1987 bin ich wegen meines Studiums aus Freiburg hierher gezogen und lebe seit 1995 in Gaustadt. Ich bin berufstätig und arbeite in einer Fachanwaltskanzlei für Sozial- und Insolvenzrecht. Seit ich 2006 in den Kirchenvorstand gewählt worden bin, engagiere ich mich vor allem in der Kinder- und Jugendarbeit (zunächst Kindergottesdienst, in den letzteh Jahren in der Konfirmandenarbeit). Außerdem vertrete ich St. Matthäus im Ausschuss der Gesamtkirchengemeinde."

 Falk Gierschner 

Falk Gierschner (Gaustadt)

"Ich bin verheiratet, habe vier Kinder und arbeite als Mathematik- und Physiklehrer am KHG. 2012 zog ich mit meiner Familie nach Gaustadt, hier fühlen wir uns wohl und zunehmend angekommen, woran die freundliche Kirchengemeinde einen entscheidenden Anteil hat. Wir, als Familie, wollen der Gemeinde daher auch etwas zurückgeben.Ich bin überzeugter Naturwissenschaftler und ich sehe keinen Widerspruch in Wissenschaft und Glaube, im Gegenteil. Mein Physikstudium hat mich dem Glauben näher gebracht."

Brigitte Jurisch 

Brigitte Jurisch (Gaustadt)

"Mich interessiert vor allem das musikalische Gemeindeleben und die Arbeit mit jungen Familien und Senioren. Ich lebe mit meinem Mann und unseren zwei Kindern in Gaustadt am Ochsenanger und bin Grundschullehrerin."

Christian Lampl-Mertens 

Christian Lampl-Mertens  (Gaustadt)

"Ich lebe seit 1999 in Gaustadt und arbeite als Ingenieur in der Qualitätssicherung "bei die Bosch". Ich bin verheiratet und habe 2 Kinder. Seit 2009 bin ich in St. Matthäus aktiv - als Lektor im Gottesdienst und als Mitsänger im Projektchor. Ich vertrete St. Matthäus in der Gesamtkirchengemeinde. Außerdem bin ich für alle Aufgaben zu haben, sei es im Bereich Musik und Ökumene oder überall, wo das Gemeindeleben mitgestaltet werden soll."

Thomas Lehnert 

Thomas Lehnert (Gaustadt)

"Ich bin verheiratet, habe 4 Kinder und wohne mit meiner Familie seit 2010 in Gaustadt. Beruflich bin ich als Projektingenieur bei der Firma Brose in Bamberg tätig. Ich sehe die Tätigkeit als  Kirchenvorstand als gute Möglichkeit, mich in das Gemeindeleben einzubringen, neue Leute kennenzulernen und noch mehr in Gaustadt anzukommen. Arbeit in der Gemeinde macht mir Spaß, die Schwerpunkte meiner Arbeit werden sich dann in der Praxis ergeben, ich kann mir gut vorstellen, mich bei der Kinder- und Jugendarbeit, in technischen Belangen oder beim Organisieren von Veranstaltungen einzubringen."

Peter Mattenklodt 

Peter Mattenklodt (Gaustadt)

"Ich bin verheiratet, habe drei Kinder und arbeite als Psychologe am Universitätklinikum Erlangen. Dem Kirchenvorstand gehöre ich seit 2006 an, seit 2012 als Vertrauensmann. Außerdem bin ich in der Flüchtlingshilfe aktiv, betreue die Internetauftritte unserer Gemeinde und vertrete unsere Gemeinde auf der Dekanatssynode. Neben der Geselligkeit beim Kirchenkaffee sind mir die Stummfilm-Konzerte, die ich einmal im Jahr in unserer Gemeinde organisiere, eine besondere Freude. Ich möchte weiter dazu beitragen, dass unsere Gemeinde eine lebendige Gemeinschaft ist, in der Menschen sich wohlfühlen und Verantwortung für die Welt um uns herum übernehmen."

 

 Annie Mekinda 

Annie Mekinda (Gaustadt)

"Ich bin eine alleinerziehende Mutter, die für ihre drei tollen Kinder mit Gotteshilfe wacht, sucht, orientiert und kämpft. Seit 2013 lebe ich aus familiären Gründen in Deutschland. In meinem Heimatland Kamerun habe ich einen Teil meines Lebens in einer Gemeinde verbracht und erfahren, was Engagement bedeutet. Deswegen möchte ich als Christin Gott überall weiter dienen, egal wo ich bin. Mich interessieren besonders in der Gemeinde Gestaltung der Kirche und die Musik."

 

Horst Ostermeier 

Horst Ostermeier (Bischberg)

"Als zugereister „Nürnberger“ wohne ich seit 1982 in Bischberg. Seit dieser Zeit bin ich mit Frau und Tochter Gemeindemitglied in St. Matthäus. Ich bin Handwerksmeister im Ruhestand, Nebenberuf Brunnenbauer. Als Kirchenvorstandsmitglied möchte ich mich vor allem für die Belange unserer älteren Gemeindemitglieder einsetzen."

Ian Quigg 

Ian Quigg (Bischberg)

"Ich lebe seit 2011 in Bischberg und bin für die Liebe 2006 nach Deutschland gezogen, jetzt mit Antonia glücklich verheiratet und stolzer Papa von Zwillingen. Schon lange ist mir ökumenisches Zusammenarbeiten wichtig und eine offene Gemeinde, die sich sozial engagiert. Ich war in England in der Asylarbeit des Roten Kreuzes und mit "Church Action Against Poverty (CAP)" tätig. Zurzeit arbeite ich an meiner Doktorarbeit zum Thema 'Prekäre Arbeit und wie Menschen damit zurechtkommen' (Sozialpsychologie) und bin im Bereich Unternehmensberatung / Business-Coaching beschäftigt."

Edda Sterk 

Edda Sterk (Gaustadt)

"Ich wohne seit 1973 in Gaustadt. Früher habe ich als kaufmännische Angestellte gearbeitet, mittlerweile bin ich Rentnerin. Ich bin verheiratet. Meine zwei erwachsenen Söhne leben nicht in Bamberg. In der Gemeinde bin ich offen für Alles, und bin immer da wenn ich gebraucht werde."

Georg Wörner 

 

Georg Wörner (Gaustadt)

"Ich war bereits Mitglied im Kirchenvorstand in den Jahren 1982-1988 und nun wieder seit 2012; von 1966-1971 zudem Organist in St. Matthäus auf der damals noch alten Orgel von der Erlöserkirche. Ich bin verheiratet, habe 2 erwachsene Kinder und leite als geschäftsführender Gesellschafter die Kaiserdom-Privatbrauerei Bamberg."